Das Jüdendorfer Blütenfest

Das jährlich im Mai stattfindende Blütenfest von Jüdendorf kommt direkt zu den Leuten nach Hause. Schon in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde im Dorf das Blütenfest gefeiert. Das Fest kommt gut an bei der Bevölkerung - im kleinen Ortsteil Jüdendorf leben rund 140 Einwohner. Bereits am Freitag werden die Maien geschlagen und ausgefahren, am Samstag stehen dann das Ständchenblasen und abends Tanz auf dem Programm, am Sonntag findet ein Frühschoppen und ein unterhaltsamen musikalischen Nachmittag für die ganze Familie statt.

Nach mehr als zwei Stunden Umzug durch ihr Dorf sowie Stopps in Schnellroda und Albersroda haben sich die 22 Mitglieder des Jüdendorfer Heimatvereins am Samstagnachmittag dann regelrecht heiser gebrüllt. Immerhin legen sie an jedem Haus im Ortsteil einen kurzen Halt ein und lassen die jeweiligen Bewohner lauthals und kräftig hochleben - insgesamt rund 60 Mal. Während die Vereinsmitglieder per pedes unterwegs sind, sitzen die Musiker auf einem Kremserwagen und lassen sich vom Traktor ziehen.

Redakteur: Jürgen Krohn

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de