Das Treckertreffen zum Johannisbierfest in Leiha

Seit mehreren Jahren findet jeweils zum Sonntag am Leihaer Johannisbierfest ein in der Region gut bekanntes und ebenso gut besuchtes Treckertreffen inklusive einer Ausfahrt mit den alten Traktoren in die Umgebung Leihas statt. Wieder über hundert Traktoren hatten sich auf der Wiese vor dem Festzelt am Feuerwehrteich schon am frühen Morgen eingefunden. Darunter waren auch mehrere Treckerclubs aus der Region. Unser Redakteur war vor Ort und hat wunderschöne Fotos mitgebracht.

Ohne Worte - oder?

Mit ganzem Herzen dabei!

Sehr interessant war das Starten eines alten Traktors mittels einer Zündpatrone – es klappte auf Anhieb. Wie man auf den Fotos sehen kann, fand sich gleich eine Anzahl von Interessierten die dem Start aufmerksam zusahen.

2013 warteten die Veranstalter mit einem zusätzlichen Highlight auf, einer alten, mit Riemen angetriebenen Dreschmaschine.

Es folgen jetzt Fotos von der Ausfahrt, die unser Mann vor Ort an der Abzweigung nach Roßbach geschossen hat.

Gästen aus nah und fern ist ein Besuch des Treckertreffens zum Johannisbierfest in Leiha wärmstens ans Herz zu legen, überhaupt ein Besuch des Leihataler Johannisbierfestes absolut kein Fehlgriff darstellt.

Das sonntägliche Treckertreffen zum Johannisbierfest in Leiha findet zwischen dem Feuerwehrteich und dem Ende des Eschenweges jeweils am letzten Juniwochenende statt. Geparkt werden kann am Besten auf der Wiese rechts am Ende des Eschenweges, bisher kostenfrei.

Zusatzinfo des Redakteurs: Das Treckertreffen kostet Eintritt, der um die 2/3 Euro lag, für das, was einem da geboten wird vollkommen gerechtfertigt. Es hat richtig Spass gemacht zwischen den alten Maschinen und der echten Dorfbevölkerung.

Redakteur: JK

Fotos: JK

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de